Blockstream Raises $125 Million to Strengthen Bitcoin Mining Capacity

• Blockstream and its founder Adam Back have raised $125 million to increase its Bitcoin (BTC) mining capacity.
• The capital was raised in a convertible note led by Kingsway Capital and Cohen & Company Capital Markets, a division of J.V.B. Financial Group.
• The funds will be used to expand Blockstream’s facilities and host institutional services due to increased demand.

Blockchain infrastructure firm Blockstream and its founder Adam Back have recently raised $125 million to increase its Bitcoin (BTC) mining capacity. The capital was raised in a form of short-term debt known as a convertible note. The note was led by Kingsway Capital and Cohen & Company Capital Markets, a division of J.V.B. Financial Group. The first of these companies will serve as advisors for the firm.

The funds will be used to expand Blockstream’s facilities and host institutional services due to increased demand. The firm has noted an uptick in demand from its clients, despite the crypto winter and the collapse of the crypto exchange FTX. This is most likely due to the company’s strong track record and substantial scale, coupled with an industry-wide shortage of available power capacity.

Previously, Blockstream raised $210 million in a Series B funding round led by Baillie Gifford and iFinex, Bitfinex’s operator, at a $3.2 billion valuation. This capital was used to accelerate Blockstream’s mining capabilities and attract new clients.

Blockstream is now positioned to grow even more and become an even more influential force in the world of blockchain technology. The firm’s CEO, Adam Back, has stated that the funds will be used to continue to build out the firm’s mining operations and increase its data center footprint.

The firm will also use the funds to invest in new tools and services that will make it easier for clients to engage in Bitcoin mining. This will help to further legitimize and institutionalize the industry, creating more opportunities for investors.

As the blockchain industry continues to grow, Blockstream is likely to remain an important player. Its ability to attract capital and develop new tools and services will help to ensure its continued success. With the recent influx of capital, Blockstream is well-positioned to continue to be a major player in the industry.

DoJ Action Against Bitzlato Sparks Crypto Speculation

• Speculation on ‘Crypto Twitter’ went wild after a Department of Justice announcement regarding a press release on “International Crypto Enforcement Action”.
• The DoJ press release shared that the federal body was taking enforcement action against Russian exchange Bitzlato.
• Data from Arkham Intel showcased that Bitzlato tagged wallets represented a mere $11,000 in value, with that number having peaked at $6M.

The world of cryptocurrency was abuzz with speculation on Wednesday after the Department of Justice (DoJ) made a vague announcement regarding a press release on “International Crypto Enforcement Action”. The announcement, while non-descriptive, still managed to send shockwaves through the world of crypto, causing many to speculate whether a stablecoin ban, increased regulations, or a government crackdown was incoming.

When the DoJ’s live-streamed press release took place at 17:00 UTC, the announcement was anything but the predictions of the crypto world. Instead, the federal body was taking enforcement action against the little-known Russian exchange, Bitzlato. The sequence of events was odd to say the least, and many believe that the DoJ was simply out of touch with what is happening in the space.

Data from Arkham Intel, amplified by Coinbase director Conor Grogan, showed that Bitzlato tagged wallets represented a mere $11,000 in value, with that number having peaked at $6M. While millions of dollars have exited the exchange in the past – either seized or withdrawn from accounts that got word ahead of time – it is still a drop in the bucket compared to routine cryptocurrency volumes.

This moment served as yet another entertaining event in the world of crypto. While the DoJ still seeks to protect consumers and ensure the safety of their investments, the enforcement action against Bitzlato was a reminder that the world of crypto remains a largely unregulated space. It is the responsibility of each individual investor to do their due diligence and research before investing in any cryptocurrency. In the end, the crypto world continues to be a wild ride, and events like these certainly prove it.

UK Launches Digital Pound: Becoming World’s Crypto Hub

• The United Kingdom is planning to launch its own stablecoin – a digital pound, according to Andrew Griffith, an economic secretary to the UK Treasury.
• This follows the country’s commitment to becoming the world’s crypto hub.
• A public consultation on the attributes of a digital pound will be launched in the coming weeks.

The United Kingdom is making moves to become a leader in the cryptocurrency space by launching its own stablecoin, a digital pound. This move is being spearheaded by Andrew Griffith, economic secretary to the UK Treasury. Griffith spoke to the Treasury Select Committee about the government’s plans to launch a stablecoin, noting that public consultation on the attributes of a digital pound would be launched in the coming weeks.

The UK’s move to launch a stablecoin is part of its commitment to becoming the world’s crypto hub. The country has been encouraging crypto adoption, and the launch of a stablecoin appears to be an effort to further boost the adoption of crypto in the region. Griffith believes that embracing disruptive potential technologies, such as cryptocurrencies, can challenge and turbocharge the financial sector.

The digital pound is expected to be backed by the British pound, making it a secure and stable investment option. This could be beneficial for investors and businesses that are looking for a reliable, government-backed cryptocurrency. Additionally, the digital pound could provide an alternative to traditional banking services, allowing people to transfer money quickly and securely.

The UK is not the only country exploring the possibility of a currency-backed stablecoin. Central banks across the continent have been working on and exploring respective digital currencies. However, the UK is the first in the region to commit to a stablecoin backed by its own currency. This could be a major step forward for the crypto industry in the region and could encourage more countries to consider launching their own digital currencies.

The UK’s commitment to launching a digital pound is a significant step forward for the crypto industry, and could potentially open the door to other countries launching their own digital currencies. With the launch of a digital pound, the UK could become a leader in the crypto space and provide a secure and reliable alternative to traditional banking services. Only time will tell if other countries will follow suit and launch their own stablecoins.

Coinbase Fined $100M for Anti-Money Laundering Failures

• Coinbase has reached an agreement with the New York Department of Financial Services (NYDFS) to pay $100 million to improve its account and background checks.
• Half of the settlement will go into paying a $50 million fine, while the other half will go towards improving the company’s compliance program.
• The NYDFS found that Coinbase allowed bad actors to use its platform to launder money and had failures in its anti-money laundering controls dating back to 2018.

Coinbase, a major cryptocurrency exchange, has recently reached an agreement with the New York Department of Financial Services (NYDFS) to pay $100 million in order to improve its account and background checks. This settlement comes after the financial regulator found serious flaws in the company’s anti-money laundering (AML) regulations, which allowed bad actors to use its platform to launder money.

The $100 million will be split in half, with $50 million being used to pay a fine and the other half being used to improve the company’s compliance program. The financial regulator determined that Coinbase had not been following the same standards as U.S. banks, with issues in the company’s AML controls dating as far back as 2018.

In order to address these issues, the NYDFS has mandated that Coinbase hire an independent firm to review its compliance program and to ensure that all AML regulations are being followed. Adrienne Harris, Superintendent of Financial Services for the state of New York, said: “We found failures that really warranted putting in place an independent monitor rather than wait for a settlement. We have been very outspoken about illicit financing concerns in the space. It is why our framework holds crypto companies to the same standard as for banks.”

The settlement between Coinbase and the NYDFS comes as a warning to other cryptocurrency exchanges that they must adhere to the same standards as banks when it comes to AML regulations. In addition, it serves as a reminder that the cryptocurrency market is becoming increasingly regulated and companies must take the necessary steps to ensure they are meeting the requirements of the law.

UK Creates Crypto Crime Cell to Tackle Unethical Practices

• The United Kingdom’s National Crime Agency (NCA) is forming a team of officials to investigate unethical practices in the crypto industry.
• Following $3 billion lost to crypto hacks and scams, the UK is taking a proactive approach to cryptocurrency remit.
• The team of investigators will be tasked with providing strategic and tactical advice on how to tackle crypto crimes.

The United Kingdom’s National Crime Agency (NCA) is taking a proactive stance against the growing problem of cryptocurrency-related crime. In response to the $3 billion lost to crypto hacks and scams, the agency is creating a team of investigators whose sole purpose is to tackle the unethical practices occurring in this industry.

The job advertisement for this position, which was posted on the government website, mentioned the need for a “crypto cell” with the right tools and capabilities to target UK-based subjects. The team of investigators is expected to provide strategic and tactical advice on how to effectively combat crypto crimes. This comes after the Financial Conduct Authority (FCA) completed a thorough investigation into the sector, with 432 scams reported between March 2021 and April 2022.

The NCA’s crypto crime cell will play an important role in the effort to protect the UK’s financial market. It will be responsible for identifying and addressing any potential threats to the industry and ensure that no one is exploiting the system for their own gain. The team of investigators will be tasked with using the latest technology to trace and detect fraudulent activities.

In addition, the investigators will be in charge of educating and informing members of the public about the risks associated with investing in cryptocurrencies. They will also provide support and guidance to victims of crypto crimes, helping them to receive just compensation for their losses.

The establishment of the NCA’s crypto crime cell shows the government’s commitment to fighting financial crimes in the industry. It is hoped that the team of investigators will be able to protect the UK’s financial market from any potential threats and help to restore trust in the crypto sector.

Bitcoin Revolution unterstützt Staking

Im Gegensatz dazu erhalten Sie 6% APY auf die ersten zwei Bitcoin (BTC), die Sie auf Ihrem BlockFi Zinskonto halten. Sie erhalten auch 5,5 % APY auf jeden Chainlink (LINK), der sich auf dem Konto befindet.

Hier ist die vollständige Liste der Zinssätze, die BlockFI derzeit anbietet:

Währung Betrag Zinsen
BTC 0 – 2.5 6.0%
BTC > 2,5 3,0%
LINK > 0 5,5%
ETH > 0 5,5%
LTC > 0 6,5%
USDC > 0 8,6%
GUSD > 0 8,6%
PAX > 0 8,6%
PAXG > 0 5,0%
USDT > 0 9,3%
BUSD > 0 8,6%

Bitcoin Revolution Einsätze

Das Einsetzen von Kryptowährungen hilft, den normalen Betrieb (und die Sicherheit) von Blockchains zu unterstützen, die Proof of Stake (POS) verwenden, um einen Konsens herzustellen.

Normalerweise können Sie Kryptowährungen mit einer Kryptowährungs-Brieftasche setzen. Bitcoin Revolution Staking ist nur eine einfachere und leichtere Art, das zu tun. Übertragen Sie einfach Ihre Münzen, sperren Sie sie für einen bestimmten Zeitraum, und der Rest wird erledigt.

Sie erhalten Belohnungen, die davon abhängen, auf welche Kryptowährung Sie setzen und wie lange Sie sie sperren. Schauen Sie hier nach den aktuellen Kursen.

Mehr als 40 Kryptowährungen werden derzeit auf Bitcoin Revolution Staking unterstützt. Als ich es überprüfte, schienen die Staking-Belohnungen für einige Kryptowährungen höher zu sein als das, was Sie bekommen können, wenn Sie sie mit Bitcoin Revolution Earn ausleihen. Staking kann über https://www.indexuniverse.eu/de/bitcoin-revolution-erfahrungen-new/ aktiviert werden.

Zum Beispiel: Ich konnte 5,09% APY verdienen, indem ich Cardano (ADA) setzte, aber mir wurde nur ein APY von 1,45% angeboten, wenn ich es über Bitcoin Revolution Earn auslieh.

Bitcoin Revolution-Darlehen

Bitcoin Revolution Loans ermöglicht es Ihnen, Ihre Kryptowährungsbestände als Sicherheiten für kurzfristige Kredite (bis zu 180 Tage) zu verwenden.

Das Verhältnis von Kredit zu Wert (LTV) hängt davon ab, welche Kryptowährung Sie als Sicherheiten verwenden. Derzeit liegt der niedrigste LTV bei 50 % und der höchste bei 65 %. Hier finden Sie die aktuellen LTV-Sätze für verschiedene Vermögenswerte.

Wie hoch ist der Beleihungssatz (LTV)?
Welche Kryptowährungen können als Sicherheiten bei Bitcoin Revolution Loan verwendet werden?
Derzeit beträgt der effektive Jahreszins mindestens 18,98 % für ein Darlehen mit einer Laufzeit von 180 Tagen, aber für einige Kryptowährungen werden höhere Zinssätze berechnet:

Kryptowährung Kredit Laufzeit APR
Bitcoin Revolution Coin (BNB) 180 Tage 120.45%
Bitcoin Revolution USD (BUSD) 180 Tage 56,94%
Tether (USDT) 180 Tage 56,94%
Diese Zinssätze sind höher als die von Crypto.com Credit und BlockFi, die beide einen maximalen effektiven Jahreszins von etwa 12 % verlangen.

BitQS Erfahrungen im Test

Der Markt der Kryptowährungen hält nicht nur große Chancen bereit, sondern birgt für unerfahrene Trader auch hohe Risiken. Händler mit Erfahrungswerten können ihr Wissen gleichzeitig als Vorteil nutzen und rentable Gewinne verzeichnen. Diese Ungleichheit wird nun durch Trading-Bots behoben. Mit ihnen können auch Anfänger in der Krypto-Szene erfolgreich investieren und Gewinne generieren.
Die spezielle Software von BitQS nutzt dabei den technologischen Fortschritt und lässt Nutzern optimale Handelsstrategien und Anweisungen zukommen. Der moderne Handelsalgorithmus kann Deine Erfolgschancen am Markt deutlich erhöhen, ohne dass Du viel Zeit und Arbeit investieren musst. Im Folgenden erfährst Du deshalb, wie der Trading-Bot von BitQS funktioniert und welche Vorteile er Dir bietet.

### Logo ###

Was ist BitQS?
BitQS bietet Dir eine Software, die auf einem fortschrittlichen Handelsalgorithmus beruht. Dieser analysiert die aktuelle Marktsituation und prognostiziert auf dieser Basis zukünftige Kursverläufe. So kann Dir der Trading-Bot genaue und sichere Handelsanweisungen zukommen lassen, die Du in Echtzeit erhältst. Somit kannst Du Gewinne erwirtschaften und steigerst Deine Erfolgschancen am Krypto-Markt. Zusätzlich kannst Du per App auch mit binären Optionen sowie Forex handeln und musst nicht ausschließlich in Kryptowährungen investieren.
Die Software automatisiert Deine einzelnen Trades, sodass Du von einer hohen Genauigkeit und einer hervorragenden Geschwindigkeit profitierst. Der Bot identifiziert dabei alle Handelsmöglichkeiten, die Du wahrnehmen könntest. Er sucht nach Auf- und Abwärtstrends, um Kursprognosen vornehmen zu können. Anschließend übermittelt Dir das Programm Handelsanweisungen, die Du entweder manuell ausführen oder im Auto-Trading durch den Bot übernehmen lassen kannst. Auf diese Weise bieten sich Dir eine hohe Erfolgsrate und steigende Erfolgschancen am Krypto-Markt. Durch Stop-Loss-Einstellungen kannst Du diese außerdem weiter steigern.

Features & Funktionsweise

### Kennzahlen ###

Wer steckt hinter BitQS?
Als Gründer von BitQS gilt der Programmierer Edwin James. Er ist nicht nur Leiter des Teams, das die Plattform hat entstehen lassen, sondern ebenfalls ein erfahrener Händler. Er tradet sowohl mit Kryptowährungen und binären Optionen, wobei er sein Vermögen als Basis verwendet.
Er gibt zudem an, dass er den Trading-Bot programmiert hat, um Chancengleichheit für unerfahrene Trader am Markt zu schaffen. So möchte er diesen die Möglichkeit geben, Gewinne zu erzielen und ein Vermögen im gleichen Rahmen wie erfahrene Investoren aufzubauen. Die Software soll Nutzern von BitQS somit die Chance geben, sofort nach der Anmeldung erste Gewinne zu erwirtschaften.

### 3 Schritte ###

Meinungen über BitQS
Viele Menschen verbinden Erfolg mit harter Arbeit. Sie vertrauen deshalb keiner Trading-Software und sehen nicht, wie sie ihre Erfolgschancen durch die Nutzung eines Trading-Bots erhöhen können. Trader, die BitQS verwenden, berichten deshalb, wie froh sie über den Bot sind. Erfahrungen zeigen, dass das Programm einwandfrei funktioniert und sich tatsächlich Gewinne erwirtschaften lassen. Investoren können somit ein rentables Einkommen erwirtschaften, ohne dass Sie viel Zeit oder Arbeit investieren müssen.

Vor- und Nachteile von BitQS
Der Trading-Bot von BitQS bietet Dir den Vorteil, dass Du den automatisierten Handel verwenden kannst. Für diesen musst Du über keinerlei Erfahrung verfügen, da die Software alle Aufgaben übernimmt. Des Weiteren kannst Du den Handel jederzeit überwachen und profitierst somit von einem transparenten Trading. Du kannst außerdem sowohl über Deinen PC als auch über Android- und IOS-Smartphones auf den Bot zugreifen sowie Trends und Handelssignale über die App abrufen. Auf diese Weise kannst Du potentielle Gewinne verfolgen, Dein Einkommen strategisch erhöhen und Dir dieses anschließend per Kreditkarte, Bankkonto oder Online-Zahlungsanbieter auszahlen lassen.
Neben diesen Vorteilen findet sich der einzige Nachteil von BitQS in einem automatisch festgelegten Broker. Zwar kannst Du Dir diesen nicht selbst aussuchen, aber alle sind sowohl reguliert als auch seriös.

Fazit
Der Trading-Bot von BitQS lässt sich einfach und zuverlässig steuern. Er erhöht Deine Erfolgschancen am Krypto-Markt und gibt Dir die Möglichkeit, ein rentables Einkommen zu erwirtschaften.

Wie verhält sich BitQS im Vergleich zu anderen Bots?
Wir sind der Meinung, dass BitQS eine zuverlässige Software darstellt. Der Trading-Bot hat im Vergleich zu anderen Bots in unserem Test deutlich besser abgeschnitten, sodass wir Dir die Software von BitQS uneingeschränkt empfehlen können.

Wie kann man beheben, dass das iPhone in Windows nicht im Datei-Explorer angezeigt wird?

Wie kann man beheben, dass das iPhone in Windows nicht im Datei-Explorer angezeigt wird?

Es gab eine Zeit, in der man erwarten konnte, dass ein Apple-Produkt, sei es ein Telefon oder ein Betriebssystem, außergewöhnlich gut funktioniert. Diese Zeit ist vorbei, und es ist möglich, dass sie mit Steve Jobs vergangen ist. Apples neueste Produkte hatten ungewöhnlich viele Fehler. Wir wissen, dass iPhones nicht selbstverbrennend sind, aber sie haben nicht so gut funktioniert. iOS hat seinen gerechten Anteil an Fehlern und es hat auch einige seltsame Probleme, wenn es mit Geräten und Software arbeitet, die nicht von Apple stammen. Ein Beispiel: Das iPhone erscheint nicht in der Datei-Explorer in Windows. Benutzer mit iOS 10, die versuchen, ihr iPhone mit einer Windows 10-Maschine zu verbinden, sehen dies schon seit geraumer Zeit. Da es sich um ein Apple-Produkt und ein Microsoft-Produkt handelt, gibt es niemanden, der die Verantwortung dafür übernimmt, aber hier ist eine schnelle und einfache Lösung.

Sie benötigen Administratorrechte, um dieses Problem zu beheben. Sie müssen Ihr iPhone und sein Datenkabel zur Hand haben. Es gibt zwei Dinge, mit denen Sie versuchen können, das Problem zu beheben.

Lösung 1
Schließen Sie Ihr iPhone an Ihren PC an
Öffnen Sie den Geräte-Manager und erweitern Sie ‘Universal Serial Bus Controller’.
Unter Universal Serial Bus Controller sehen Sie ‘Apple Mobile Device USB Driver’. Doppelklicken Sie darauf, um seine Eigenschaften zu öffnen.
Gehen Sie auf die Registerkarte “Treiber” und deinstallieren Sie den Treiber.
Trennen Sie Ihr iPhone, und schließen Sie es wieder an. Windows 10 wird den Treiber erneut suchen und herunterladen, und Ihr Problem sollte verschwinden.

Mediavine
win-10-Geräte-Manager

Falls dies nicht funktioniert, fahren Sie mit der nächsten Lösung fort.

Wie Sie Kontrast und Sättigung für Ihren Laptop-Bildschirm ändern
Lösung 2
Deinstallieren Sie iTunes und installieren Sie es erneut. Laden Sie eine frische Kopie von iTunes von der Apple-Website herunter und installieren Sie es dann.
Verbinden Sie Ihr iPhone mit Ihrem PC
Öffnen Sie den Geräte-Manager und erweitern Sie ‘Universal Serial Bus Controller’.
Unter Universal Serial Bus Controller sehen Sie ‘Apple Mobile Device USB Driver’. Doppelklicken Sie darauf, um seine Eigenschaften zu öffnen.
Gehen Sie auf die Registerkarte “Treiber” und aktualisieren Sie den Treiber.

Mediavine
Die beiden oben genannten Lösungen funktionieren unter der Annahme, dass Sie unter Windows keine Anwendungen installiert haben, die das Verhalten des Datei-Explorers ändern, und dass Sie die neueste Version von iTunes auf Ihrem PC installiert haben/hatten.